Kondition:
blankAufstiege bis zu 1100 Höhenmeter und einer Aufstiegszeit bis zu 4 Std. / Tag. Körperliche und geistige Fitness.

Technik:
blankSicheres Abfahren mit Skiern im bis zu 40° steilen Gelände bei allen Schneeverhältnissen. Sicherer Umgang mit Steigeisen und Pickel in kurzen Fels- & Eispassagen bis zum 2. Schwierigkeitsgrad, Schwindelfreiheit, Trittsicherheit.

Dauer: 5 Tage | Teilnehmerzahl: 4 | Ort: Ischgl

€ 550,–

Genieße unter professioneller Führung eine traumhafte Skihochtouren-Woche in der Silvretta-Gruppe und besteige 4 x 3000er Gipfel. Als krönenden Abschluss besteigen wir den Piz Buin!

 550

Leeren

Kein passender Termin für dich dabei?Termin auf Anfrage

Erlebe eine traumhafte Skihochtouren-Woche in der Silvretta und besteige 4 x 3000er Gipfel.

Bei dieser Silvretta Skidurchquerung wirst du in einer Kleingruppe aus maximal 4 TeilnehmerInnen mit deinen Tourenski über traumhafte 3000er Gipfel und Sättel von Tal zu Tal gehen und abfahren. Angefangen im Fimbatal gelangen wir in das Jamtal und Ochsental, wo du unter professioneller Führung eines staatlich geprüften Berg- und Skiführer, mit größtmöglicher Sicherheit mehrere 3000er Gipfel besteigen wirst.

Als krönenden Abschluss dieser Skihochtour besteigen wir den berühmten Piz Buin (3312m).

Die gewaltige Gebirgslandschaft und die herrlichen Abfahrten machen diese Skitouren-Woche zu einem absoluten Skitouren-Highlight!

.

Beste Zeit: März – April

Tag 1 – Auffahrt Heidelberger Hütte
Wir treffen uns um 14 Uhr in Ischgl am Parkplatz der Heidelberger Hütte. Nach einer Ausrüstungskontrolle werden wir ca. 10 Min zur Talstation der Seilbahn Val Gronda spazieren. Mit dieser werden wir gemütlich auf 2812 Meter auffahren und unsere Skihochtouren-Wochen mit eine gemütlichen Abfahrt zur Heidelbergerhütte starten.

Abfahrt: ca. 1 Std. ↓ 550 Hm

Tag 2 – Breite Krone 3079 m
Heute steht die Besteigung unseres ersten Dreitausenders, der Breiten Krone (3079 m) am Programm. Nach einer gemütlichen Gipfelrast werden wir im Schnee unsere Schwünge über das Kronenjoch (2980 m) bis zur Jamtal Hütte ziehen, wo wir die nächsten 2 Nächte verbringen werden.

Aufstiegszeit: ca. 3 Std.  ↑ 815 Hm  ↓ 915 Hm

Tag 3 – Hintere Jamspitze 3156 m
Die Hintere Jamspitze (3156 m) ist unser heutiges Gipfelziel im Jamtal. Als Grenzgipfel können wir von dort in die Aussicht in die Schweiz genießen, bevor wir unsere Felle abziehen und die Abfahrt zurück zur Jamtal Hütte genießen werden.

Aufstiegszeit: ca. 4 Std.  ↑ ca. 1010 Hm  ↓ 1010 Hm

Tag 4 – Dreiländerspitze 3197 m
Etwas anspruchsvoller ist die heutige Besteigung der Dreiländerspitze (3197 m). Kurz unter dem Gipfel werden wir ein Skidepot einrichten, die Steigeisen anlegen und den Pickel zur Hand nehmen. Danach steigen wir angeseilt zuerst im Firn auf und klettern anschließend über einen ausgesetzten Felsgrat (II) zum Gipfel der schönen Dreiländerspitze. Nach dem obligatorischen Gipfelfoto steigen wir wieder zu unserem Skidepot ab, wechseln wieder auf die Ski und schwingen anschließend ins Ochsental zur Wiesbadner Hütte.

Aufstiegszeit: ca. 4 Std.  ↑ ca. 1030 Hm  ↓ ca. 750 Hm

Tag 5 – Piz Buin 3312 m
Als krönenden Abschluss werden wir heute den höchsten Berg des Silvretta-Hauptkammes, den Piz Buin (3312 m) besteigen. Hier wird der letzte Gipfelanstieg, etwas oberhalb der Buinlücke (3054 m) mit Steigeisen in leichter Kletterei (II) zurückgelegt.
Nach der gelungen Gipfelbesteigung des schönsten Gipfels der Silvretta werden wir wieder über den selben Weg zum Skidepot absteigen. Unsere abschließende Skiabfahrt führt über das Ochsental bis zur Bielerhöhe und weiter bis in das Tal nach Wirl (1640 m). Von dort geht es per Skibus zurück nach Ischgl zu unserem Ausgangspunkt.

Aufstiegszeit: ca. 3,5 Std.  ↑ ca. 870 Hm  ↓ ca. 1670 Hm

Kondition:

blank

Aufstiege bis zu 1100 Höhenmeter und einer Aufstiegszeit bis zu 4 Std. / Tag. Körperliche und geistige Fitness.

blank

Sicheres Abfahren mit Skiern im bis zu 40° steilen Gelände bei allen Schneeverhältnissen. Sicherer Umgang mit Steigeisen und Pickel in kurzen Fels- & Eispassagen bis zum 2. Schwierigkeitsgrad, Schwindelfreiheit, Trittsicherheit.

Treffpunkt:

6561 Ischgl / Tirol
Österreich

Unterkünfte:

Heidelbergerhütte
Jamtalhütte
Wiesbadner Hütte

Preis pro Person: € 550,-
  • Mindestteilnehmerzahl: 4
Inkludierte Leistungen:
  • Führung durch staatlich geprüften Berg- und Skiführer
  • Leihausrüstung (LVS, Schaufel, Sonde)
  • Reservierung der Unterkünfte im Vorfeld
  • Alle Kosten des Bergführers
Zusatzkosten
  • An- und Abreise
  • Parkplatzgebühren Ischgl (€ 9,-/Tag)
  • Bergfahrt mit der Val Gronda Seilbahn (ca. € 30,-)
  • 4x Hüttenübernachtung mit Halbpension (ca. € 60,-/Nacht)
  • Bustransfer von Galtür nach Ischgl
  • Getränke und Zwischenmahlzeiten

Muss ich die Unterkünfte selbst reservieren?
Wir werden die Unterkünfte im Vorfeld reservieren. Die Übernachtungen müssen jedoch vor Ort selbst bezahlt werden.

Gibt es Leihausrüstung?
Wir haben modernste Leihausrüstung im Verleih. Die Leihausrüstung ist auf der Ausrüstungsliste gekennzeichnet.

Was passiert bei Schlechtwetter?
Sollte die Wetterprognose so schlecht sein, dass die Tour nicht durchführbar ist, werden wir die Tour absagen und versuchen einen Ersatztermin zu finden. Seitens der Alpinschule fallen keine Kosten an.