Kondition:
Aufstiege bis zu 1000 Höhenmeter und 5 Std. / Tag oder einer Gesamtgehzeit von bis zu 10 Std. / Tag.

Technik:
Du bist trittsicher und schwindelfrei in Eis, Firn und Fels. Du hast bereits einen Hochtourenkurs Basic oder ähnliche Ausbildung abgeschlossen bzw. Hochtourenerfahrung.

Dauer: 4 Tage | Teilnehmerzahl: 4 | Ort: Oberwalderhütte

€ 390,–

Der Hochtourenkurs ADVANCED am Großglockner ist der ideale Auffrischungs- und Aufbaukurs zum Basismodul. Hierbei werden all deine Hochtourenfertigkeiten in Fels und Eis gefestigt, verbessert und  vor allem intensiviert.

 390

Leeren

Die Oberwalderhütte ist umringt vom Gletscher mit einem traumhaften Blick auf den Großglockner. Auf Grund ihrer idealen Lage ist die Hütte perfekt für unseren Aufbaukurs.

Mit den richtigen Tipps und Tricks von deinem Bergführer bekommst du den nötigen Feinschliff damit du selbstständig, sicher und ökonomisch auf Hochtouren unterwegs bist.

Am 1.Tag treffen wir uns um 10:00 Uhr beim Glocknerhaus auf der Großglockner Hochalpenstrasse.

Nach der Ausrüstungskontrolle bzw. Ausgabe von Leihmaterial steigen wir über den Gamsgrubenweg zur gemütlichen Oberwalderhütte auf, wo wir unsere Hochtourenkenntnisse auffrischen (z.B.: Seiltechniken, Spaltenbergung, Kartenkunde, usw.) und unseren nächsten Tag planen werden.

Aufstiegszeit: ca. 2 1/2 Std.  ↑ 550 Hm


Je nach gemeinsamer Tourenplanung werden wir die nächsten Tage die umliegenden 3000er (z.B.: Johannisberg, Hoher Riffl, Hohe Dock-Bärenkopfrunde) besteigen. Während den Touren werden wir uns mit dem Thema Orientierung und ökonomisches bzw. richtiges Verhalten auf Tour beschäftigen. Wir werden spezifische, situationsangepasste Techniken und Taktiken erlernen, damit du in jeder Situation weißt was zu tun ist.

Hinweis: Wir werden unseren Kursinhalt stark nach den Vorkenntnissen, Können und Wünschen jedes Teilnehmers anpassen, um einen optimalen Lernerfolg zu erzielen.

Kursinhalt
  • Optimierung der Steigeisen- und Pickeltechnik
  • Seil- und Sicherungstechniken in Fels, Firn und Eis
  • Ökonomische, den Verhältnissen und der Seilschaft angepasste Tourenplanung
  • Vertiefung der Orientierung mit Karte und Kompass
  • Gletscherkunde
  • Selbst- und Kameradenrettung aus der Gletscherspalte (Spaltenbergung)
  • Tourenplanung
  • Alpine Gefahren und Verhalten bei Unfällen
Kursziel
  • Verbesserung und Festigung deiner Hochtourenfertigkeiten in Fels, Firn und Eis
  • Selbstständige Tourenplanung
  • Sichere Durchführung von mittelschweren Hochtouren in Fels und Eis
  • Ökonomische Routenwahl
Kondition:

mittel

Aufstiege bis zu 1000 Höhenmeter und 5 Std. / Tag oder einer Gesamtgehzeit von bis zu 10 Std. / Tag.

Technik:

mittel

Du bist trittsicher und schwindelfrei in Eis, Firn und Fels. Du hast bereits einen Hochtourenkurs Basic oder eine ähnliche Ausbildung abgeschlossen bzw. Hochtourenerfahrung.

Treffpunkt:

Alpincenter Glocknerhaus
Winkl 33
9844 Heiligenblut
Österreich

Unterkunft:

Hochalpincenter Oberwalderhütte

Preis pro Person:   € 390,-
  • Mindestteilnehmerzahl: 4
Inkludierte Leistungen:
  • Ausbildung durch staatlich geprüften Berg- und Skiführer
  • Leihausrüstung
  • Kursskriptum
  • Reservierung der Unterkunft im Vorfeld
  • Alle Kosten des Bergführers
  • Exklusives Forum
Zusatzkosten
  • Anfahrtskosten
  • Maut Glockner Hochalpenstraße
  • 3x Hüttenübernachtung mit Halbpension: ca. € 55,-/Nacht (für AV Mitglieder)
  • Getränke und Zwischenmahlzeiten

 

Diese Veranstaltung wird von der BERGPULS Hochtourenkurs KG durchgeführt. Die Alpinschule BERGPULS ist als Kooperationspartner die Buchungsplattform.

Muss ich die Unterkunft selbst reservieren?
Wir haben zu den angegebenen Kursterminen bei den Hütten bereits vorreserviert. Die Übernachtungen müssen jedoch vor Ort selbst bezahlt werden.

Wie kann ich auf der Hütte bezahlen?
Auf der Hütte kann man in bar oder mit Bankomatkarte bezahlen.

Gibt es auch Zimmer bei den Hütten?
Es gibt Zimmer und Lager. Wir haben versucht für alle Teilnehmer Zimmer zu reservieren.

Gibt es einen Materialtransport zur Hütte?
Leider Nein. Die benötigte Ausrüstung muss von jedem Teilnehmer selbst zur Hütte transportiert werden.

Gibt es W-Lan auf der Hütte?
Es gibt keinen Internetzugang.

Zur Ausrüstungsliste:
Benötige ich wirklich einen Biwaksack?
Ein Biwaksack gehört zur Grundausstattung (wie Erste Hilfe Päckchen, Stirnlampe, usw.) in jeden Rucksack. Wir empfehlen paarweise einen 2 Personen Biwaksack.

Welche Schuhe benötige ich?
Bergschuhe (Kategorie B, C, D) mit stabilem Schaft, feste und torsionssteife Sohle, evtl. Gummirand und gute Stützfunktion. Idealerweise bedingt steigeisenfeste bzw. steigeisenfeste Bergschuhe.

Gibt es Leihausrüstung?
Wir haben modernste Leihausrüstung im Verleih. Die Leihausrüstung ist auf der Ausrüstungsliste gekennzeichnet.

Was kostet diese Leihausrüstung?
Die angegebene Leihausrüstung ist kostenlos!
Beschädigungen oder Verluste müssen jedoch verrechnet werden.

Was passiert bei Schlechtwetter?
Sollte die Wetterprognose so schlecht sein, dass ein vernünftiger Kursablauf nicht möglich ist, werden wir den Kurs absagen und versuchen einen alternativen Termin für dich zu finden. Hierbei fallen seitens der Alpinschule keine Kosten an.